Vom Thermit®-Erfinder zum weltweiten Marktführer.

120 Jahre lückenloser Erfolg

1895 erhielt Hans Goldschmidt das „Kaiserliche Patent Nummer 96317“ auf das von ihm entwickelte aluminothermische Verfahren – und zündete damit zwei rasante Erfolgsgeschichten: die von Thermit® und die der Goldschmidt Thermit Group. Ob er ahnte, welch wichtige Basis für den modernen Schienenverkehr er da geschaffen hatte? Denn mit Thermit®, so stellte sich bald heraus, konnte man zum ersten Mal Schienenstöße lückenlos, sicher und beständig verschweißen: eine zwingende Voraussetzung für das komfortable Reisen mit der Bahn, wie wir es heute kennen – genauso wie für Hochgeschwindigkeitszüge oder den Schienentransport extremer Lasten.

Auch 120 Jahre nach der Patentanmeldung gilt das „Goldschmidt-Verfahren“ als State of the Art des Schienenverschweißens – es ist Standard bei allen großen Bahngesellschaften rund um den Globus. Darüber hinaus wurde es stetig weiterentwickelt und optimiert: Dank ihrer ungebremsten Innovationskraft ist die Goldschmidt Thermit Group heute Weltmarktführer mit den verschiedenen Thermit®-Verfahren für lückenlos verschweißte Schienen – und global erfolgreich mit einem breiten Spektrum von Produkten und Dienstleistungen für Bau, Reparatur, Instandhaltung und Modernisierung von Gleisanlagen. Diese Erfolgsgeschichte war und ist nur möglich, weil der Forscherdrang von Prof. Goldschmidt bei uns bis heute herrscht, denn Zukunftsdenken hat bei uns Tradition.

Kontakt

MÁV-THERMIT Hegesztő Kft.

H-2030 Érd, Tolmács u. 18.

Tel: +36 (23) 521 450
Fax: +36 (23) 521 460

E-mail: mth@mav-thermit.hu

ImpressumDatenschutzAGBSitemap